Was muss man beim Kauf einer Kreissäge beachten?

Kreissäge

Von allen gängigen Elektrowerkzeugen in einem Haushaltsgeschäft zieht keines so viel Gewicht wie die Kreissäge. Wenn Sie oft mit Holz arbeiten, dann ist dieses Werkzeug ein Muss. Es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen, bevor Sie sich solch ein Gerät kaufen wollen.

Kreissäge

Kabelgebunden oder kabellos?

Wenn es an der Zeit ist, größere oder anspruchsvollere Bauprojekte zu übernehmen, sollten Sie in ein schnurgebundenes Werkzeug investieren. Durch die Lithium-Ionen-Batterie haben die Akku-Sägen eine niedrigere Lebensdauer und können nur Hobbyarbeiten erledigen. Wenn Sie allerdings Heimwerker- und professionellsten Aufgaben bewältigen wollen, sollten Sie sich ein kabelgebundenes Gerät kaufen. Wenn Sie trotzdem ein Gerät mit Akku kaufen wollen, sollten Sie wissen, dass diese normalerweise 18 bis 20 Volt Akkus haben, was ausreichend ist. Batterien mit identischer Spannung sind jedoch mit verschiedenen Amperestundenwerten erhältlich. Kaufen Sie daher die höchste Amperestundenbatterie, die Sie sich leisten können, um sicherzustellen, dass Ihnen während eines Auftrags nicht die Energie ausgeht. Und suchen Sie nach einer Akku-Säge, die mit einem dünnen Schnittblatt verkauft wird, um sie effizienter zu machen.

Kreissäge

Sägegröße

Die traditionelle Blattgröße einer Kreissäge beträgt normalerweise 18 cm im Durchmesser. Das Aufkommen der schnurlosen Technologie hat jedoch zu einer Reihe von Klingenoptionen geführt, die verwirrend sein können. Standard 18 cm Sägen sind immer noch die vielseitigsten für Heimwerker; Sägen, die für Klingen im Bereich von 10 bis 15 cm ausgelegt sind, eignen sich jedoch für heikle Aufgaben wie Verkleidungen, Schränke und Arbeitsplatten. Am anderen Ende des Spektrums erleichtern Sägen mit einer Größe von bis zu 40 cm das Schneiden großer Hölzer erheblich, als beispielsweise zu versuchen, mit mehreren Durchgängen eines kleineren Sägeblatts durch ein druckbehandeltes 6×6 zu knabbern.