Kaltwintergarten – eine natürliche Wohlfühloase

Kaltwintergarten

Ein Kaltwintergarten, auch Glasoase genannt, kann mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Wintergärten vorzeigen. Einfach verglaste Fensterflächen und leichte Verstrebungen aus Aluminium sorgen dafür, dass dieser Wohlfühlort auch für ein kleines Bankkonto erschwinglich ist.

An der Südseite errichtet, können Sonnenstrahlen optimal aufgenommen und damit ein angenehmes Wohlfühlklima erzeugt werden. Auch wenn der Sommer schon Vergangenheit ist und kühle Herbsttage Alltag sind, bleiben Blumen und Topfpflanzen in einem Kaltwintergarten vor Kälte geschützt.

Einfache Verglasungen machen die Aufzucht von Kräutern und Blumen schon ab März möglich. Eine vorteilhafte Rahmen-Optik erzeugt einen bezaubernden Effekt der Glasoasen samt seiner Blumen und Pflanzen in einem tollen Licht erscheinen lassen. Glas-Oasen haben den großen Vorteil gegenüber Freiluft-Terrassen, dass alles im Wintergarten befindliche vor Regen und Wind geschützt ist. Damit kann ein solcher Wintergarten ganz jährlich genutzt werden.

Kaltwintergarten

Was ist eine Glasoase?

Das Wort alleine sagt schon viel aus. Bei dieser Oase können die unterschiedlichsten Gläser verwendet werden, sowohl einfache Gläser als auch thermische Gläser. Auch was die Profile aus Aluminium betrifft, handelt es sich dabei um durchgehende Profile ohne thermische Teilung.

Der einfachste Weg um zu einer Glasoase zu kommen, man kontaktiert den Hersteller per E-Mail oder telefonisch. Geschulte Mitarbeiter beraten diesbezüglich auf Wünsche und Bedürfnisse der Kunden und schlagen passende Lösungen vor. Anschließend bekommt der Kunde ein zugeschnittenes Angebot, dass nach seinen Vorstellungen gefertigt wurde. Nach erfolgter Auftragserteilung erfolgt die Produktion der benötigten Teile, anschließend die Montage vor Ort.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*